to mobile version
Planetengetriebe Typ T

Planetengetriebe Typ T

Planetengetriebe als Fahrgetriebe oder Windengetriebe mit drehendem Gehäuse

Neben den Planetengetrieben mit stehendem Gehäuse handelt es sich bei den PULS-Planetengetrieben Typ T um ein modular aufgebautes Baukastensystem für Planetengetriebe mit drehendem Gehäuse im Drehmomentbereich von 1.000 bis 350.000 Nm. Die Getriebe sind in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich und können durch die modulare Bauweise eine Vielzahl an Anwendungsgebieten abdecken. Die PULS-Planetengetriebe Typ T werden häufig als Fahrgetriebe oder Windengetriebe verwendet und kommen in unterschiedlichen Branchen zum Einsatz wie allgemeiner Maschinenbau, Seilwinden, Baumaschinen, Sonderfahrzeugbau, Bergbau, Recyclinganlagen, u.v.m.

Falls unser modulares Baukastensystem die Anforderungen an das Getriebe nicht abdeckt, so können kleinere oder größere kundenspezifische Anpassungen vorgenommen werden. Je nach Anwendungsfall konstruieren wir auch Sondergetriebe.

Schon seit den 60er-Jahren fertigt PULSGETRIEBE modular aufgebaute Planetengetriebe als Fahrgetriebe oder Windengetriebe und hat die Baureihen regelmäßig erweitert und überarbeitet. Die hier vorgestellten Planetengetriebe basieren auf der neuesten Technologie in Verbindung mit jahrzehntelanger Erfahrung und sind hinsichtlich Leistungsdichte und Langlebigkeit in den letzten 5 Jahren optimiert worden, wobei stets Wert auf maßliche Kompatibilität mit älteren Ausführungen gelegt wurde, damit auch bestehende Anwendungen mit leistungsfähigeren Getrieben ausgestattet werden können.

Eigenschaften und Vorteile
der Planetengetriebe Typ T im Überblick

  • Meist mit vier oder fünf Planetenrädern
  • Flexibilität bzgl. Sonderausführungen
  • Außenverzahnungen geschliffen
  • Alle Verzahnungen einsatzgehärtet oder nitriert
  • Hohe Laufruhe, Leistungsdichte und Lebensdauer
  • Stabile, dickwandige Gehäuse
  • Alle Planetenträger zusätzlich durch große Wälzlager geführt
  • Wälzlager, Dichtungen und andere Zukaufteile von Premium-Herstellern
  • Die Anbindung von Elektromotoren erfolgt über eine integrierte drehelastische Kupplung:
    Hohe Laufruhe, keine Zwangskräfte, einfache Montage/Demontage auch bei großen Motoren, keine Demontageschwierigkeiten bei Passungsrost
  • Verwendung als Fahrgetriebe oder Windengetriebe